Was tun wenn Leidenschaft leiden schafft...

Wer kennt es nicht? Da gibt es diese Dinge im Leben, die eben dieses lebenswert machen. Für jeden von uns ist es etwas anderes. Die einen geben sich voll und ganz der Familie hin, gemeinsame Gespräche mit dem Partner bei einem Gläschen Wein und Spieleabende mit den Kindern, Traumurlaube und Schulaufführungen. Die anderen lieben den Beruf und sehen ihn als Berufung, geben sich aufopfernd ihren Aufgaben hin und alles andere wird hinten angereiht. Dann gibt es die Sportliebhaber, die ohne Bewegung, steigende Leistung und Erfolg nicht leben können. Autoliebhaber, die stundenlang an ihren Autos basteln, selbst in der eisigsten Kälte nicht zu stoppen sind. Bücherwürmer, die zuhause bereits eine riesengrosse Bibliothek besitzen und nicht genug bekommen können, deren Wissensdurst kaum gestillt werden kann. Und nicht zu vergessen unsere lieben Tierfreunde, die ein grosses Herz für die kleinen und manchmal auch grossen Lieblinge haben, sie liebevoll aufnehmen, grossziehen und stets um ihr Wohl besorgt sind. Dann gibt es Menschen, denen ihr Liebesleben und Romantik sehr am Herzen liegt, die darin Erfüllung, Befreiung und Geborgenheit finden. Andere wiederum könnten 7 Tage die Woche mit ihren Freunden um die Häuser ziehen.


War etwas für Sie dabei? Welche Leidenschaft haben Sie? Oder haben Sie mehrere? Das ist schön, das ist auch gut so!


Kennen Sie die Situation? Alltagsstress, wenig Zeit, viele Verpflichtungen, immer wieder neue Herausforderungen und zu wenig Schlaf. Wie fühlen wir uns dann? Unrund? Trifft dies diesen Zustand? Woran liegt das? Haben Sie schon mal beobachtet, was hier genau geschieht? Wir nehmen uns keine Zeit mehr für die Dinge die uns wichtig sind und die uns zufriedenstellen und vervollständigen.


Wie fühlen Sie sich in dieser Situation genau? Vielleicht kennen Sie diese Problematik auch gar nicht. Dann gratuliere ich Ihnen. Sie haben es geschafft Prioritäten zu setzen, Sie haben es geschafft eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen.


Den meisten Menschen, behaupte ich nun, gelingt das nicht immer, selten und manchmal gar nicht. Gehören Sie eher zu diesen Typen von Menschen? Dann gratuliere ich Ihnen ebenfalls, Sie haben es nämlich erkannt und können daran arbeiten.


Ein kleines Beispiel: Maria liebt ihre Kinder über alles, ist jetzt wieder berufstätig und bringt die zwei Kleinen morgens um 7 in den Kindergarten, Lisa in die Krippe (sie ist 2 Jahre) und Stefan in den Kindergarten (er ist 4 Jahre). Sie sitzt bis spät am Nachmittag im Büro und verliert sich immer wieder in Tagträumen, wo sie in der Vergangenheit schwelgt und daran denkt wie schön es zuhause war mit den Kindern. Auf der anderen Seite versucht sie ihrem Chef alles recht zu machen, jede Aufgabe schnellst möglich und perfekt zu lösen, selbst Überstunden werden gemacht um Wertschätzung zu erhalten.

Leo, ihr Mann hat das Haus genauso früh am Morgen verlassen, einen Termin nach dem anderen erfolgreich abgeschlossen und nachmittags ist dann ab zum Training.

Nachmittags als Maria ihre Kinder holt, Tiefkühlessen zubereitet und abends dann die Kinder ins Bett legt sitzt sie neben ihrem Mann auf der Couch und beide starren wortlos in die Flimmerkiste, ab und zu wird ein lustiges Kommentar geäussert, einer der beiden geht bald schlafen.


Der andere sitzt noch ein wenig vor dem Fernseher und fragt sich ob das wirklich alles war. Tag ein Tag aus der selbe Trott. Derjenige der schon im Bett liegt ist entweder so müde dass er schon am Weg ins Bett fast eingeschlafen ist oder dann dort verweilt in der Hoffnung dass der Partner sich zu ihm begibt um etwas Zärtlichkeit und Zweisamkeit zu geniessen.


Darüber geredet wird nicht, weil erstens der eine weiss, dass der andere müde ist und keine Lust auf ein Gespräch hat, das sich vielleicht ausserhalb der Komfortzone befindet. Lösungen für ein erfülltes Leben zu finden erscheint den meisten Menschen als ein Ding der Unmöglichkeit, weil es Veränderung bedeutet. Und mit Veränderungen haben viele zu kämpfen, weil sie Angst davor haben. Aber wovor genau haben wir eigentlich Angst?


So ein Leben geht oft viele Jahre gut, bis sich einer beiden auf einmal öffnet, sich weiterentwickelt und Prioritäten setzt. Dann werden unwichtige Dinge ad Acta gelegt, leider gehört der Partner oft zu genau diesen. Es entwickelt sich ein Egoismus, gesund oder nicht sei jetzt dahin gestellt. Eigene Ziele und Wünsche, Leidenschaften dringen in den Vordergrund.


Vielleicht wäre alles anders verlaufen, hätte man das eine oder andere Gespräch gesucht. An Lösungen gebastelt um seinen Leidenschaften und an gemeinsamen Leidenschaften nachgehen zu können.


Es ist bewiesen, dass Partner die gemeinsame Leidenschaften haben mehr Krisen überwältigen können und die Scheidungsrate eindeutig geringer ausfällt.


Ausnahmen bestätigen aber die Regel, dies möchte ich unbedingt festhalten.


Leidenschaft - die Leiden schafft. Dies geschieht dann wenn diese keinen oder nur kaum Platz in unserem Leben hat. Ein Leben mit Leidenschaft, in welcher Form auch immer, ist stets bunt, aufregend und spannend. Sie führt uns wie ein Motor durch unser Leben.

Sie lässt uns lächeln, gibt uns Schwung und Antrieb. Sie Motiviert.


Lassen Sie uns kurz zusammenfassen was wir tun können, um unseren Leidenschaften wieder etwas mehr Raum in unseren Leben geben zu können.


1. Überlegen Sie was Ihnen im Leben am wichtigsten ist. Schreiben Sie 4 Punkte der Priorität nach geordnet auf.

2. Nun gehen Sie in sich und schreiben Sie dazu wieviel Zeit Sie sich dafür nehmen pro Woche.

3. Schreiben Sie mit einer anderen Farbe dazu wieviel Zeit Sie in Zukunft dafür aufwenden möchten.

4. Planen Sie Ihren Tag und bringen Sie Struktur hinein. Versuchen Sie Aufgaben in der Familie oder Partnerschaft umzuverteilen, sodass es für alle Beteiligten passt.

5.Leben Sie nach Ihrem Plan. Strukturieren Sie gegebenenfalls um.

6. Erzählen Sie Ihrem Partner oder Ihren Freunden darüber, oder posten Sie mir Ihre Erfahrung gleich unter diesem Blogeintrag.

7.Geniessen Sie Ihr Leben, leben Sie Ihre Träume.



111 Ansichten

© 2018 by JENNYS JUNCTION BOX. Proudly created with Wix.com

  • JennysJunctionBox
  • Twitter
  • Google
  • YouTube Channel
  • INSTA