MIT ENERGIE IN DEN TAG - MORGENSTUND HAT GOLD IM MUND


Wie sieht Ihr Tagesbeginn aus? Kennen Sie die folgende Situation? Man stellt sich den Wecker extra eine Stunde früher, damit man dann noch einen einstündigen Schlafbonus hat und wenn der Wecker dann zum zweiten mal läutet wird so oft auf Schlu


mmern gedrückt bis man letztendlich unter Stress Kaffee trinkt, sich anzieht und fertig in die Arbeit hetzt?

Stellen Sie sich vor, dass Sie nun nicht nochmal weiterschlafen sondern aufstehen. Sie haben sich nun eine Stunde Zeit geschenkt. Eine Stunde in der Sie in Ruhe Ihren Kaffee trinken können, während Sie ein paar Zeilen in einem Buch, dass Sie motiviert und Ihnen neue Perspektiven eröffnet lesen oder Sie zum Schmunzeln bringt. Ja, vielleicht ist es sogar mein Buch, das Sie gerade in den Händen halten. Jetzt ist auch Zeit, dass Sie nicht nur Ihrem Geist etwas Gutes tun, Sie haben auch Zeit Ihrem Körper etwas Gutes zu tun! Gönnen Sie sich ein kleines Müsli oder ein anderes vitales Frühstück Ihrer Wahl. Treiben Sie 5-10 Minuten Morgensport. Nichts weltbewegendes, 10 Kniebeugen und 2 Ihrer Lieblingsyogaübungen zum Beispiel. Sie können auch 10 Minuten flott mit Ihrem Hund spazieren gehen. Danach nehmen Sie kurz Platz und halten Sie einen Moment Inne, atmen Sie 10 mal tief ein und aus, entspannen Sie und bereiten Sie Ihren Kopf langsam auf den bevorstehenden Arbeitstag vor indem Sie den Tagesplan kurz in Ihrem Kopf durchlaufen lassen, blicken Sie eventuell auch kurz in Ihren Kalender wenn nötig.

All diese Dinge bringen Körper und Geist in Schwung. Sie sind nun „Ready to take off“.

Es erwarten Sie im Büro keine Terminellen Überraschungen, denn Sie sind perfekt vorbereitet. Ihr Körper wird Ihnen keine Ermüdungserscheinungen zeigen, da Sie sich (jetzt kommt ein Vergleich, den ich einfach liebe und immer meinen Kunden auf dem Weg mitgebe) im Prinzip mit Ihrem Auto vergleichen können. Wann ist Ihr Auto bereit um loszufahren? Was braucht Ihr Auto, damit es das kann? Sie und einen Schlüssel, das ist klar, aber was braucht es noch? Treibstoff. Ganz richtig. Motoröl, ebenfalls richtig.

Wird Ihr Auto starten, wenn Sie sich weder um Benzin noch um das optimale Motoröl gekümmert haben? Nein.

Der Autoschlüssel ist der maßgebende Motivationsfaktor, das Bild Ihrer persönlichen Ziele und gleichzeitig die Willenskraft die Sie aufbringen sollten.

Das Benzin ist vergleichbar mit der Nahrung, in diesem expliziten Fall das Frühstück. Das Motoröl steht nun metaphorisch für die Qualität der Makro- und vor allem Mikronährstoffen, die Sie Ihrem Körper zuführen.

Wenn Ihnen Ihr Auto wichtig ist, dann wird es noch NIE soweit gekommen sein, dass Sie Schlüssel, Treibstoff und Öl vergessen haben. Liege ich hier richtig? Es kann schon mal vorkommen, dass man mit einem fast leeren Tank fährt, Sie werden sich dabei aber kaum wohl fühlen. Es kann weiters vorkommen, dass Sie im Eifer des Gefechts Ihren Autoschlüssel auf dem Küchentisch liegen gelassen haben, aber Ihn sofort vermisst haben als Sie vor Ihrem Auto gestanden sind.

Hier geht es eigentlich NUR um Ihr Auto. Ein Nutzobjekt, dass Sie von A nach B bringt. Komfortabler als öffentliche Verkehrsmittel versteht sich.

Nun legen wir es auf Ihren Körper um. Wieso kümmern wir uns um unseren Körper nicht genauso pflichtbewusst? Er ist der einzige Körper den wir haben. Es ist das einzige Leben das wir leben und erleben dürfen. Also geben Sie Ihrem Luxuskörper was er braucht um in die Gänge zu kommen und um optimal seine Leistung erbringen zu können. Hier rede ich von den Funktionen die für unseren Alltag relevant sind, ein intakter Stoffwechsel, ein wacher Geist und Körper. Man sollte niemals vergessen, dass auch unser Gehirn besser funktioniert, man gelassener und entspannter ist, einem keine „Hunger“-Kopfschmerzen plagen und die Laune erheblich gesteigert wird, wenn man mit einem leckeren und leichten Frühstück in den Tag startet. (Von Ham and Eggs wäre in diesem Fall eher abzuraten).

Wie klingt das für Sie? Geben Sie mir recht oder sehen Sie das ganz anders? Versuchen Sie nun Ihren Körper und das Auto aus meiner Perspektive zu betrachten und versuchen Sie das gesagte umzusetzen.

Wahrscheinlich ist es für Sie einfacher Step-by-Step damit zu beginnen. Ich habe damals gesagt: Entweder ganz oder gar nicht. Und es hat funktioniert. Ich hatte sofort mehr Elan und Lebensfreude. Meine Kunden waren begeistert zu welchen Leistungen sie auf einmal fähig waren, egal ob beim Training, beim wichtigen Businessmeeting oder einfach nur beim Konzentrieren im Job und vor allem im Privatleben.

Nehmen Sie sich nun kurz Zeit um über meine Worte etwas nachzudenken, philosophieren und notieren Sie gegeben Falls.

63 Ansichten

© 2018 by JENNYS JUNCTION BOX. Proudly created with Wix.com

  • JennysJunctionBox
  • Twitter
  • Google
  • YouTube Channel
  • INSTA