Der Weg ist das Ziel

Früher hatte ich immer Visionen, Wünsche, Ideen und Ziele. In meinem Kopf. Genau das war das Thema. Es war nur in meinem Kopf. Viele Studien und Motivationscoaches können belegen, dass für uns alles, was wir aufschreiben, verbindlich wird. Bei mir war der ausschlaggebende Punkt, dass ich mit einem Visionboard (oder auch Zielplakat) begonnen habe, ein Buch das ich gelesen habe. Ein sehr heisser Tipp für alle die einen Motivationskick und ein zündendes Erlebnis brauchen um in die Gänge zu kommen. „MIRACLE MORNING - before 8:00 am“


So habe ich mich ans Werk gemacht und mit viel Liebe zum Detail mein erstes Zielpakat gestaltet. Und es war nicht mein letztes, ich habe es bereits erneuert und meine weiteren Ziele festgesetzt. Sie werden sich sicherlich fragen, welche Ziele ich so hatte, richtig? Es waren private und berufliche Ziele. Hier ein kleiner Auszug: 10km laufen, einen Hindernislaufwettebewerb bestreiten, Gruppenkurse aufbauen auf 10 Stunden/Woche, Personaltrainings aufbauen 5 Neukunden, Traumfigur und Wunschgewicht 57kg, Haus & Garten im Burgenland, Finanzen in den Griff bekommen, Autofahren, Prüfungen ablegen, STRONG by Zumba Ausbildung, mehr Zeit für die Familie, mehr Zweisamkeit, und vieles mehr. Es waren größere und kleinere Ziele, alle genau datiert mit einer Deadline.

Und wissen Sie was? Ich habe alle Ziele erreicht und das sogar vor den festgelegten Terminen. Wie geht das? Indem man sich seine Ziele genau vor Augen hält. Ich habe das Plakat in der Küche auf den Kühlschrank geklebt und es jeden Tag gesehen, jeden Tag im Prinzip in meine Zukunft geblickt.


Jetzt sind Sie dran! Wir gestalten gemeinsam Ihr erstes Plakat:


Zuerst nehmen Sie sich Zeit für diese Aufgabe. Am besten ein bis zwei Stunden. Nehmen Sie sich Zeit und Ruhe. Besorgen Sie alles was Sie brauchen, also ein grosses Blatt Papier (ich bevorzuge A3), verschiedene Stifte, Kleber und Schere und los gehts. Manche Menschen brauchen Bilder vor Augen, das heisst wenn Sie so eine Person sind und sich zum Beispiel ein neues Auto zulegen möchten, dann drucken Sie ein Bild davon aus. Wollen Sie etwas an Ihrer Figur verändern? Vielleicht haben Sie ein Vorbild, ein Idol, ausdrucken. Ausschneiden.


Los gehts! In die Mitte des Plakates schreiben Sie was Ihnen am besten gefällt, zum Beispiel: Meine Ziele und Visionen für 2018, My Visionboard, Meine Zukunft, die Jahreszahl, etc.


Rundherum schreiben Sie nun Ihre persönlichen Ziele auf mit einem Enddatum (am besten das Monat in dem Jahr wo Sie es erreicht haben möchten), kleben Ihre Träume und Wünsche in Form von Fotos oder Bildern dazu, auch mit einem Datum. Seien Sie realistisch und überlegen Sie gut was Sie dazu brauchen um Ihr Ziel zu erreichen und wie Sie es erreichen können. Ganz wichtig ist es, sich auch kleine Ziele, wie zum Beispiel 3x Sport die Woche, täglich 3l Wasser trinken, 2kg abnehmen, 5 Neukunden gewinnen, Gespräch mit dem Chef führen zwecks Gehaltserhöhung, oder ähnlichem aufschreiben. Denn so haben Sie schon bald das erste Erfolgserlebnis und sehen, dass dieses Visionboard funktioniert. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, malen Sie, verzieren Sie, gestalten Sie es so, dass Sie einfach täglich darauf sehen möchten, weil es so schön und motivierend ist. Jetzt suchen Sie einen geeigneten Platz.


Ich persönlich habe ja beschlossen mein nächstes aufs WC zu hängen, da ich da jeden Tag öfters hingehe und einfach nur, wie die Mehrheit der Zivilisation, gerade nach vorne auf die Wand, bzw. Tür blicke. Sie schmunzeln gerade, aber habe ich nicht recht?


Seien Sie stolz auf Ihr Plakat und sehen Sie sich dieses ganz genau an, Ziel für Ziel und nun kommt der nächste Schritt: Die Einsatzplanung. Welches Ziel wollen Sie als erstes erreichen? Ich persönlich bevorzuge es mit den kleinsten Zielen zu beginnen, da ich hier meistens schon genau weiss was ich dazu brauche um sie zu erreichen. Nun gehen Sie einmal Ziel für Ziel durch und überlegen Sie was die erforderlichen Massnahmen sind, die Sie setzen werden um das zu erreichen was Sie erstreben, vielleicht auch schon lang ersehnen. Gegebenenfalls schreiben Sie sich bei den etwas komplexeren Zielen eine Legende mit den Massnahmen darunter, damit Sie sich den Weg stets vor Augen halten.

Langfristige Ziele oder Ziele die sehr zeitintensiv sind und nicht von heute auf morgen erreichbar sind, sondern länger als ein Jahr dauern, sollen und dürfen auch auf das Plakat.


Hier unbedingt an eine Massnahmen Legende denken und die erforderlichen Schritte als To DO Liste darunter schreiben, so können sie Zwischenziele als erreicht markieren wenn es soweit ist und werden sich selbst damit motivieren und pushen um weiter zu machen und dran zu bleiben.


Toll, Sie haben es geschafft. Sie wissen nun genau wo Sie sich sehen in näherer und auch ferner Zukunft sehen. Um frei und offen zu sein ist es von grosser Notwendigkeit, dass sie eine gesunde WORK-LIFE-Balance schaffen. Und wie Sie das schaffen erfahren Sie im nächsten Eintrag.


71 Ansichten1 Kommentar

© 2018 by JENNYS JUNCTION BOX. Proudly created with Wix.com

  • JennysJunctionBox
  • Twitter
  • Google
  • YouTube Channel
  • INSTA